BUNDESORDNER

Ein satirischer Jahresrückblick

Seit 2008 hat der «Bundesordner» seinen festen Platz im Programm des Casinotheaters Winterthur. So gesellt sich jeweils im Januar ein wechselndes Ensemble zusammen, um die Dossiers des vergangenen Jahres satirisch aufzuarbeiten und adäquat abzulegen. In Bundesordnern versteht sich.

Corona hält die Welt in Atem: Virologen verdrängen Hollywood-Starlets von den Titelseiten, in Amerika streiten sich zwei Greise um das Amt des mächtigsten Risikopatienten der Welt und kurz bevor die zweite Welle kommt, schwimmt uns ausgerechnet Daniel Koch davon. Doch es gibt auch Hoffnung in der Pandemie. Der Ausbruch beim Billigschlachter Tönnies hat gezeigt: Sterben ist gar nicht so schlimm, solange es am richtigen Ende des Bolzenschussgeräts geschieht. Genauso hoffnungsfroh macht sich die Bundesordner-Crew daran, dieses denkwürdige Jahr satirisch einzuordnen und verpassen dem Publikum eine Impfung gegen Humorlosigkeit. Denn eins ist klar: Im 2020 sind wir genug zu Hause geblieben.

Von und mit: Anet Corti, Kathrin Bosshard, Jess Jochimsen, Fatima Moumouni, Laurin Buser, Les trois Suisses, Nils Althaus und Lisa Christ.

Regie: Fabienne Hadorn
Produktion: Casinotheater Winterthur